HI! SPENCER – Nicht raus, aber weiter

Band: Hi! Spencer
Album: Nicht raus, aber weiter
VÖ: 15.02.2019
Uncle M Music

Am 15. Januar erscheint das neue Album von Hi! Spencer aus Osnabrück.
Sie sind leiser geworden, aber nicht schlechter!

 

5 der 12 Lieder haben die fünf Mitglieder bereits im Vorfeld bei Youtube mit Videos oder bei Spotify und Co. als Appetizer zum Album Nicht raus, aber weiter veröffentlicht. Und bereis bei diesen Songs zeigt sich die ganze Bandbreite von Hi! Spencer.

Der Sänger Sven Bensmann sagt zum Album: „Wir kennen dieses Monster und wollten uns mit ihm messen. Sich zu finden ist ein langer, mühseliger, aber auch ein bereichernder Prozess. Wir stellen fest, dass dieses Monster dazu gehört, dass man es nicht besiegen muss. Nach 6 Jahren Hi! Spencer sind wir keine anderen Menschen, aber wir sind an einem Punkt angekommen an dem wir sagen können: Dieses Songs zeigen zu 100%, wo wir als Band sind und wo wir hinwollten.“

Sind die ersten drei Lieder („Weck mich auf„, „Wo immer du bist“ und den Titeltrack „Nicht raus, aber weiter„) noch ziemlich typische und gewohnte Hi! Spencer Songs, geht es beim Lied „Der Küchentisch“ ungewohnt ruhig aber dennoch irgendwie vertraut weiter.

Gittarist und zweiter Sänger Malte Tiede zum Album: „Wir sind auf dem Land groß geworden, sehen aber mittlerweile auf Tour so viel Neues und lernen viele Menschen kennen. Wir wollten Hi! Spencer aus einer neuen Perspektive begreifen. Um dies zu schaffen, haben wir für den Schreibeprozess ein einsames Haus im Wald gemietet und in akribischer Arbeit eine Bestandsaufnahme gemacht. Was ist Hi! Spencer? Wo sehen wir uns mit dem Album? Daraus entsprangen Idee und in einer Urknall-Explosion der Albumtitel – unser rote Faden. Aus diesem haben sich buchstäblich die Songs entwickelt, als wären sie schon immer da gewesen und haben nur auf den richtigen Moment gewartet.“

Ziemlich düster kommt der Track „Klippen“ daher und wird direkt von dem Überhit der Platte „Schalt mich ab“ abgelöst. Jeder, der Hi! Spencer bereits einmal live erleben durfte, dürfte sich beim Refrain direkt wieder an diesen kleinen Club und diese Stimmung sowohl auf als auch vor der Bühne erinnert fühlen. Kaum ein Song passt so gut zur unverkennbaren Stimme des Sängers Sven Bensmann.

Beim Lied „Angst ist ein Magnet“ erkennt man auch die Liebe der Band zur bereits aufgelösten Band Jupiter Jones. Dieser Song könnte auch auf einer Platte der Eifelaner gepresst worden sein. Das soll hier viel mehr als Lob angebracht werden, als als Kritik.

Nach dem Song „Tauwetter“ folgt mit „Hinter dem Mond“ für mich einer der stärksten und wichtigsten Texte der jüngeren Vergangenheit! Fängt das Lied sehr ruhig und nachdenklich an, zeigt sich im Laufe der ersten Strophe wohin dieses Lied steuert und welchen Bezug er nimmt. „So vieles hier ist braun im hellblauen Gewand„. Ein nachdenkliches Lied mit einer eindeutigen Aussage: Die AFD, die Nazis und sämtliches braunes Gedankengut hat hier nichts zu suchen! Gleichzeitig versucht der Song aber auch zu erklären warum viele Menschen so einfach manipulierbar sind.
Eines der besten Lieder dieser Band, die sich auch in der Vergangenheit schon viel gegen Nazis engagiert hat. So haben sie lange Zeit mit Unterschriften auf ihrem alten Backdrop auf Konzerten Spenden gesammelt, und knapp 800€ für Laut gegen Nazis zusammen bekommen.

Im Anschluss folgt der bereits vor einem Jahr veröffentliche Track „Richtung Norden„, den Besucher von den immer wieder grandiosen Hi! Spencer Konzerten bestimmt schon live erleben durften. Den Abschluss des Albums bildet der Song „Deponie“ und gibt am Ende noch einmal den Tipp, an alle die beim ersten hören des Albums noch etwas Zweifel haben. „Zweifel auf die Deponie, morgen sind wir wach wie nie“. 🙂

Zum Schluss kann man auf jeden Fall resümieren, dass es wieder ein gutes Album von Hi! Spencer ist, auch wenn es etwas ruhiger und teilweise erwachsener daherkommt als noch z.B. bei „Herr Schlüter“ vom Album „Weiteratmen„. (Ich male einen Penis auf dem Asphalt)

Freunde von Jupiter Jones oder Kettcar sollten hier unbedingt mal reinhören. Live ist die Band immer eine Empfehlung wert!

Das Album erscheint am 15. Februar 2019 und ist jetzt überall im Handel vorbestellbar.

Exklusive CD- und Vinyl-Bundles mit Schnürsenkeln, Patch und Shirt auf: www.uncle-m.com/shop

Hi! Spencer – NICHT RAUS, ABER WEITER TOUR 2019

präsentiert von: taz, die Tageszeitung, Kulturnews, Tonspion, Heartcore_Mag, LEISE/laut & Laut gegen Nazis.

10.04.19 Hannover – Lux
11.04.19 Berlin – Musik & Frieden
12.04.19 Hamburg – Molotow
13.04.19 Bremen – Kulturzentrum Lagerhaus
03.05.19 Meppen – JAM
09.05.19 Wilhelmshaven – Pumpwerk
16.05.19 Köln – Artheater
17.05.19 Essen – Weststadthalle
23.05.19 Kassel – Schlachthof
24.05.19 Dresden – Groovestation

 

 

Links: