Ruhrpott Rodeo 2016

Erstmals im August finden die Feiertage des Punkrocks wieder direkt am Flugplatz Schwarze Heide zwischen Hünxe und Bottrop statt.

Das Ruhrpott Rodeo lockt mit seinem erstklassigen Line-Up wieder tausende Punkrockbegeisterte aller altersklassen aus Deutschland und den benachbarten Ländern auf die Wiese am Rande des Ruhrgebiets.

Bereits am Donnerstagabend (04.08.2016) öffnet der Campingplatz seine Pforten und das lange Partywochenende kann starten. Zelte, palettenweise Bier und viel Musik wird es dann auf den beiden Campingplätzen zu finden sein.

bühne

Nach der ersten bierseligen Nacht gehen dann am Freitag bereits um 13 Uhr die Tore zum Innenraum auf, die Party mit Livemusik kann endlich starten und das große Klassentreffen beginnt. Denn irgendwie sieht man in jedem Jahr wieder alte Gesichter und lernt doch immer neue nette Leute kennen.

Los geht es um 14 Uhr mit der Punkrock Karaoke, dabei dürfen sich auch die Besucher auf der Bühne schön warmsingen. Sucht ein Lied aus, sagt am Graben bescheid und schon steigt ihr auf die Bühne ans Mikro! Wie stark das Line-Up in diesem Jahr ist, zeigen schon die grandiosen Bands, die direkt im Anschluss auf der Bühne stehen. Bonsai Kitten, Buster Shuffle und The Baboon Show geben sich die Klinke in die Hand, bevor durch den Dauergast Zwakkelmann die zweite Bühne seine diesjährige Premiere feiert.

Es gibt keine Atempause. Michael Monroe, The Slackers, Jello Biafra, Knochenfabrik, Dritte Wahl und Idiolized spielen abwechselnd auf den Bühnen bis die Sonne verschwindet und die Nacht herreinbricht. Passend zur Abendstunde wird es dann auch vor der Bühne wild. Die Kalifornier Suicidal Tendencies bringen die Meute in Wallung, die im Anschluss direkt zur kleinen Bühne hopsen können, denn dort treten die Adolescents auf, die im Programm noch unter dem Namen Kids of the Black Hole zu finden sind.
Den Abschluss des ersten Tages ist den Herren um Axel Kurth vorenthalten. Neben alten Songs werden WIZO bestimmt auch das ein oder andere Lied aus dem kommenden Album DER performen.

Auch der Samstag kann sich mehr als sehen lassen. Wie so oft gebührt der Opener den jungen Männern von Monsters Of Liedermaching. Humorvolle Texte werden beim Sitzpogo lauthals von den Fans mitgesungen. Weiter geht es mit Skacore von The Prosecution, die Alex bei ihrem Auftritt bei Punk meets People wohl so gut gefallen haben, dass sie fürs Rodeo gebucht wurden. Die Schweden von Asta Kask spielen dann vor Useless ID aus Israel und Reagan Youth aus New York.
Den Anfang auf der kleinen Bühne macht Dick York, bevor abwechselnd auf den Bühnen The Casualites, El Fisch, The Locos und die Rapperin Sookee spielen.

Für einige folgt bestimmt schon das erste Highlight des Abends. Die Jungs um Joey Cape aus Kalifornien sind eines der Aushängeschilder von Fat Wreck Chords: Lagwagon. 1990 gegründet gelten sie mit als Urväter des melodischen Punkrocks. Ein wenig Oi!-Punk gibt es dann auf der kleinen Bühne von Berliner Weisse zu hören. Einen Mix aus Punk, Ska, Reggae und Hip-Hop bieten die Heidelberger Irie Révoltés. Bevor die bereits 2014 beim Rodeo aufgetretenen Turbonegro erneut die Bühne entern stimmen Fuckin’ Faces die Meute ein. Nach den Norwegern ist vor den Kanadiern. The Creepshow beenden den Tag der kleinen Bühne.
Nach 12 Jahren warten, haben Descendents gerade erst ihr neustes Album Hypercaffium Spazzinate veröffentlicht. Der Headliner des Samstags wird demnach einige neue Lieder zum Besten geben, aber bestimmt auch auf alte Klassiker wie I’m the One nicht verzichten.

Turbonegro auf dem Ruhrpott Rodeo 2014
Turbonegro auf dem Ruhrpott Rodeo 2014

Schlagerest startet der Sonntag. Christian Steiffen begeistert mit seinen ironischen bis absurden Texten im Schlagergewand sowohl alt wie auch jung. Celtic Punk aus Tschechien? Das klappt – und das auch noch gut, wie Pipes and Pints beweisen werden. Leftover Crack, Swiss & die Anderen, UK Subs und die durch gefälschte Briefe eingeschleusten Mann kackt sich in die Hose bestreiten das Nachmittagsprogramm.
Viel Bewegung bei den Leuten wird es dann durch die Ska-Punker Talco aus Italien geben. Da bleibt wohl kein Bein ruhig. The Dwarves geben dann das direkte Vorprogramm für Flag um Sänger Keith Morris. Satire und Punk zeigen die Ruhrpottikonen von Eisenpimmel auf der kleinen Bühne.

Gern gesehene Gäste folgen auf der großen Ruhrpott Stage. Sondaschule aus Mülheim und Oberhausen haben so zusagen ein Heimspiel und bringen den Boden durch ihre Lieder bestimmt erneut zum Beben. Hardcore aus den Staaten bieten TSOL auf der kleinen und Sick Of It All auf der großen Bühne. Ihr 30jähriges Bandjubiläum wollen sie auch auf dem Roedeo richtig feiern.

Ein wenig nostalgisch geht es auf der kleinen Bühne weiter. Ein Name, der an die Urväter des Punkrocks erinnern: Ramones. Genauer gesagt CJ Ramone. Ab 1989 war er Bassist der Kultband. Als absolutes Highlight für viele wird sicher der Auftritt von NOFX sein. Die Mannen um Sänger Fat Mike gelten wohl seit Jahren als Aushängeschild des Punkrocks. Einziger Nachteil an der späten Uhrzeit wird evtl. der Bierverbrauch vor dem Gig sein. Mal sehen wieviel Fat Mike diesmal quatschen wird. 😉

Den Abschluss des Wochenendes ist dem ehemaligen Flag Sänger Henry Rollins vorenthalten. Der Sänger, Schriftsteller und Schauspieler entlässt die Leute in den Schlaf oder der Party nach der Party.

Ein volles Programm – wo bleibt denn da noch Zeit zum ausruhen? Ich glaube das wird ein super schönes aber auch ein sehr anstrengendes Wochenende.

timetable
Der Zeitplan in der Übersicht

Der Vorverkauf endet am Donnerstagabend. Solange können noch Karten via paypal und Sofortüberweisung im Shop bestellt werden.

Es wird auch noch genug Karten ( auch camping ) an der Tageskasse geben.
Preise Tageskasse:
3 Tageskarte : 82 Euro
2 Tageskarte (Samstag & Sonntag) : 68 Euro
Tageskarte : 42 Euro

 

Mehr Infos: